Bilderrahmen für mehrere Bilder

Jul022016


Der Sommer mit seiner prachtvollen und farbenfrohen Seite ist endlich da. Das schöne Wetter zieht viele Fotografen an die frische Luft, um neue, spannende Motive für Ihre Bildersammlung zu entdecken. Denn das nächste Fest steht fast vor der Tür. Es gibt immer gute Gelegenheiten, einfach Fotos zu verschenken. Es muss nicht gleich ein Fotobuch sein. Das liebevoll eingerahmte Foto, das selbstgemalte Bild unter einem Passepartout mit einem schönen Rahmen gilt als besonderes Geschenk zu einer Geburtstagsparty, Feier oder Jubiläum. Ein Bild als kleines Dankeschön kommt auch bei Ihren Kollegen gut an. Wo wir bei dem Thema Fotos und Bilder sind, fragt man sich nun, wie und wo hängt man denn alle in den Jahren eingesammelten gerahmten Bilder auf?

Gute Planung zahlt sich aus

Eine gut geplante Bildergalerie mit ausgesuchten Bildern sieht immer gut aus, und zieht automatisch neugierige Blicke auf sich. Daher ist es sehr wichtig, eine Bildergalerie gut zu planen. Bevor Sie mit der Aussortierung der passenden Motive in verschiedenen Größen und Formaten, sowie deren Rahmung anfangen, sollten Sie sich einen genauen Plan in Form von einer Skizze machen. Wer keine großen Bilder an den Wänden möchte, der kann mit vielen kleinformatigen Fotos in gleichen Formaten oder aus verschiedenen Formaten eine Bildergalerie zusammenstellen.
Eine Bildergalerie kann nicht nur aus Ihren privaten Fotos, Kinderfotos, Erinnerungsfotos, aber auch aus Fotos oder Bildern von Blumen, Fantasiemotiven, Landschaften, Städten, Ländern, Stars, Tieren  usw. zusammengestellt, oder damit ergänzt werden.
Es gibt auch mit den Jahren spontan aufgebaute Fotogalerien. Eine Bildergalerie kann bis 200 Bildern oder mehr, je nachdem wie groß es Ihre Wand es zulässt, enthalten. Nur es ist nicht überall eine Galerie zu empfehlen. Im Schlafzimmer eher nicht, da das der Ort ist, an dem man sich erholen will. Als Räume für Bildergalerien sind Flure, Wohnzimmer, Gästezimmer und Esszimmer zu empfehlen. Eine kleinere Bildergalerie mit maritimen Motiven kann man auch im Badezimmer einrichten.


Welche Bildformate sind für eine Galerie am besten geeignet?

Eine einfache Galerie besteht aus mehreren Bilder in gleicher Größe z. B. aus quadratischen Formaten wie zehn mal zehn, fünfzehn mal fünfzehn, dreißig mal dreißig oder aus mehreren, rechteckigen Formaten achtzehn mal vierundzwanzig, vierundzwanzig mal dreißig, vierzig mal fünfzig usw. Etwas komplizierter wird es dann, wenn Sie verschiedene Formate in unterschiedlichen Größen zusammen kombinieren.  Zwei Bilder in dreißig mal vierzig, vier Bilder in zwanzig mal zwanzig cm, ein Bild in dreißig mal sechzig usw. Dabei müssen auch Motive in den richtigen Formaten (hoch, quer und quadratisch) ausgesucht. Die Größe der Bilder spielt keine entscheidende Rolle. Je größer Ihre Räumlichkeiten sind, desto größer Bilderrahmen-Formate in der Galerie an der Wand sein dürfen.

Soll die Bilderrahmenart immer gleich sein?

Bilder und Rahmen gehören zur Kunst und über die Kunst lässt man sich streiten. Was Einer für besonders schön findet, ist für den Anderen purer Kitsch. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre eigenen  Ideen nach Ihrem Geschmack in Ihrer Galerie verwirklichen. Sie entscheiden, welche Motive, in welchen Rahmen in Ihrer Wohnung hängen dürfen. Manche Kunden lieben es, wenn die Bilder alle in gleichen Rahmen eingerahmt sind. Andere wollen dagegen jedes Motiv in einen extra zum Bild  passenden Bilderrahmen mit Passepartout eingerahmt haben. Außer, dass diese Variante kostenintensiv ist, bekommt der Kunde seine exklusive Bildergalerie zusammengestellt. Wenn Sie Ihre Galerie eher dezenter gestalten möchten, nehmen Sie Bilderrahmen in gleicher Farbe und Art. Unsere Empfehlung für eine Bildergalerie sind Kunststoff Bilderrahmen „Classic“ in der neutralen Farbe silber matt. Diese Rahmenfarbe haben wir schon seit mehr als 20 Jahre in unserem Sortiment. Sie ist sehr beliebt  bei Privatkunden sowie  auch bei Großkunden. Das Profil besitzt eine glatte, metallische und matte (ähnlich wie Aluminium) Oberfläche und passt zu allen Motiven. Falls Sie lieber zu einer ausgefallenen Galerie  tendieren - wie z.B. für Restaurant oder Café mit dezenten Möbeln - gestalten Sie Ihre Wände mit farbenfrohen Bildern und Rahmen.


Fertige Galerierahmen oder doch einzelne Bilderrahmen?

Die sogenannten Fertig-Fotogalerien oder Wandgalerierahmen aus Kunststoff oder MDF, die den deutschen Markt regelrecht überschwemmt haben, bestehen aus mehreren Bilderrahmen, die von der Rückseite zusammengehalten werden. Ob dies eine optimale Lösung für eine professionelle Fotogalerie ist, bleibt für jeden seine Geschmackssache. Die Fotos werden dicht nebeneinander in die vorgegebenen Plätze rein gequetscht, so dass dazwischen keine Luft, oder Freiraum  ist. Und so günstig ist diese Variante auch nicht. Bis zu hundertfünfzig Euro kostet so eine fertige Fotogalerie.  Mit Sicherheit sind einzelne Bilderrahmen aus Kunststoff günstiger und sehen an der Wand ästhetischer aus.  Ich persönlich bevorzuge jedes Bild in einen eigenen Rahmen einzurahmen. Und Sie?
 


Sie müssen sich einloggen um eine Bewertung abzugeben!